Transgenerationsdynamiken

1. Seminar:   29. September - 02. Oktober 2022

2. Seminar:   01. - 04. Dezember 2022

Das Selbst ging verloren

und die nachkommende Generation versucht

das Selbst wieder zu finden

 

Wie hab ich was gehört?!

Was hab ich dabei mitbekommen?!

 

Kinder, Enkel wie viel unbewusste Übermittlung findet statt.

In allen Kulturen. Bei uns geprägt durch den 2. Weltkrieg, viele auch

noch durch den 1., den die Großväter und Großmütter durchlebt haben.

 

Wie hat das uns, Dich, mich geformt, geprägt als Frau, als Mann.

Im täglichen Leben, in der Partnerschaft, Liebesbeziehung, Elternschaft.

Identifizierungen die dem Überleben dienen! Unbewusstes wird reinszeniert.

Die Tragik dabei ist oft, dass kaum Raum entstehen kann für das Gute, was

wir von unsern Vorfahren, den Generationen gelernt oder übernommen haben.

Was für Botschaften haben wir übernommen. Wie verhalten wir uns im Alltag,

was wir adaptiert haben ohne das es ausgesprochen wurde, aber verdeckt

spürbar war. Schmerz, Trauer, Wut die vielleicht erst heute zum Ausdruck

kommen können, sich wie die eigenen anfühlen - aber seit Generationen

im Inneren Menschsein kreisen.

 

1. Seminar

Wie sieht Deine Generations- Familiengeschichte aus?

Krieg, Umsiedlung, Einwanderer, Armut, Verlassen

Wie hast Du davon gehört, wer hat darüber gesprochen?

Haben die Männer, Vater, Großvater, Onkel darüber gesprochen oder waren sie verstummt?

Haben die Frauen, Mutter, Großmutter, Tanten darüber gesprochen oder waren sie verstummt?

 

Was ist Dein Schmerz in Bezug zu Transgenerationsdynamik, was ist Deine Kraft daraus

Schmerz der vielleicht das "Nicht-Bewußtsein" regiert und aus dem impliziten ins

explizite Gedächtnis kommen kann.

 

Bring ein Kinderphoto, ein Bild der Familie, Eltern, Großeltern mit

 

Wir werden in einem geschützten Rahmen diese Dynamiken erkunden,

im Hinblick auf das Nervensystem, unser Denken, Gefühle, Grenzen etc.

 

 

 

2. Seminar

Was sind, waren die Stärken meiner Familie, Ahnen

Wie wurden Energien gelebt: Stress, statt Fürsorge. Kontrolle statt Lebendigkeit

 

Welche Botschaft hast Du als Frau, oder Mann bekommen

in Bezug auf Liebe und Sexualität.

Weibliche, männliche Kraft.

 

In beiden Seminaren wird in 3er Gruppen gearbeitet, exploriert.

Wir werden auch Bewegung erkunden und die Natur nutzen.

 

1. Seminar:   29. September - 2. Oktober 2022

2. Seminar:    1. - 4. Dezember 2022

Die beiden Seminare bauen aufeinander auf

 

Kurstage:  Donnerstag - Sonntag

Zeiten: Donnerstag, Samstag

10.00 - 13.00 Uhr und 15.00 - 18.00 Uhr

Sonntag: 10.00 - 14.00 Uhr

 

Kursgebühr: jeweils 510 €

 Ort: Schlangenbad Hausen vor der Höhe | Taunusstrasse 18

 

Kursleitung. Elisabeth Schneider-Kaiser

                Personenzentrierte Gesprächsführung (Rogers)

                Bioenergetische Analytikerin, Supervisorin,

                Lehrerin für Bindungsdynamik, NARM-Lehrerin

                ISP Supervisorin

  

In den Pausen gibt es Kaffee, Tee Plätzchen

Für das Mittagessen Lokal Wambacher Mühle ihr könnt euch was mitbringen in der Küche gibt es die Möglichkeit was warm zu machen.

Italiener bereitet Essen auch Freitag ab 10 Personen, abends hat er geöffnet und Samstag hat er Mittagstisch

Einzelzimmer können im Ort reserviert und dort bezahlt werden

Ferienwohnung Haus Silvia   06129 59119

Haus Künstler  06129 1613

Pension, Gaststätte Zum Kamin  06129 1270

 

Die Anmeldung ist registriert mit Überweisung einer Kursgebühr in Höhe

von € 510,-- auf das Konto Naspa Wiesbaden DE285105 0015 0111 0871 72

Rücktrittsbedingung bis 4 Wochen vor Kursbeginn danach nur gegen Ersatzteilnehmer

 

Zur Anmeldung hier >>